"Bonfire"-Festival

Coole Songs am gemütlichen Lagerfeuer

Wenn Ambiente und der Sound passen, dann fackeln Julian Hobmeier (l.) und Marc Hanow ein Feuerwerk ab.

Auch wenn sich gerade aktuell die Auftritte des Freisinger Singer-Songwriter-Duos „Apollon‘s Smile“ stakkatoartig häufen, Marc Hanow und Julian Hobmeier also alles andere als Newcomer in der Musikszene in Stadt und Landkreis sind - ihre Wurzeln haben die beiden Gitarristen nicht vergessen: „Im Grunde sind wir nach wie vor Straßenmusiker“, sagt Marc Hanow. Und seit sich das Duo als „Apollon‘s Smile“ vor vier Jahren selbstständig gemacht hat, „haben wir so viele andere Liedermacher kennen gelernt, zu denen wir einen so herzlichen Kontakt pflegen.“ Diesen Wurzeln und den Vernetzungen in der Musikerszene tragen Hobmeier und Hanow jetzt Rechnung: Mit dem „Bonfire-Festival“! In ihrem ursprünglichsten Sinn soll am Samstag, 5. August, die Musik und der unkomplizierte Kontakt untereinander im Mittelpunkt stehen. Das Festival präsentiert sechs Songwriter-Formationen, die bei dieser Feuertaufe von den beiden geistigen Vätern handverlesen ausgewählt wurden. Über den Veranstaltungsort sind Hobmeier und Hanow besonders glücklich: Das Oberbayerische Künstlerhaus „Schafhof“, so findet das Duo, ist der ideale Hot Spot.

„In den 70-er Jahren haben wir uns irgendwo am See getroffen, und einer hatte eine Klampfe dabei“, erinnert sich Marc Hanow. Er ist der „erfahrenere“ Teil des Singer-Songwriter-Duos „Apollon‘s Smile“. Und er versteht sich ebenso wie sein kongenialer Partner Julian Hobmeier als Prototyp dieses Genres. Ohne detailversessene und übertriebene Technik eine Botschaft transportieren - mit diesem musikalischen Plan stehen „Apollon‘s Smile“ keineswegs allein, sondern das Duo hat zahlreiche gleichgesinnte musikalische Mitstreiter. Hanow und Hobmeier bringen jetzt Singer-Songwriter und die Freunde dieser Musik am Freisinger Schafhof im Rahmen der Reihe „Sound live“ des Oberbayerischen Künstlerhauses zusammen: Am Samstag, 5. August, von 14 bis 22 Uhr, treten sechs Gruppen in der „Kreishalbierenden“, einem an ein Amphitheater erinnerndes Stück Land am Schafhof, auf. Das „Bonfire“-Festival präsentiert Joachim Schwarz und Susi Salomon, den Jugendkulturpreisträger Raffael Luto, „Francis“, Axel le Rouge, „Unbroken Link“ sowie die Gastgeber „Apollon‘s Smile“. „Eine gute Mischung“, findet nicht nur Marc Hanow, sondern auch die Vertreter der Stadt Freising unterstützen das Festival ebenso wie den Standort. „Es soll nicht bombastisch sein“, sagt Hanow, „sondern handgemachte Musik am gemütlichen Lagerfeuer“. Ein solches wird es geben, der Veranstaltungsort ist aber doch zu groß als dass sich alle Besucher drum versammeln könnten. So bleibt das Lagerfeuer, das „Bonfire“, das Leitmotiv. Leuchtfeuer, Signalfeuer, Begegnungsfeuer - den Interpretationen sind keine Grenzen gesetzt. In jedem Fall soll das „Bonfire“-Festival ein „Freudenfeuer“ werden. Wie sich diese Feuertaufe - übrigens bei freiem Eintritt - entwickeln wird, das wissen die beiden Veranstalter natürlich selbst noch nicht. Eine jährliche Fortführung ist aber ausdrücklich angedacht. Alle weiteren Informationen über das „Bonfire“-Festival am 5. August von 14 bis 22 Uhr sind auf der Internetseite www.bonfire-festival.de zu finden. Unterstützt wird „Bonfire“ natürlich vom Künstlerhaus „Schafhof“, Deula Bayern und Lerchl Druck und weiteren...

Quelle: freising-online

Auch interessant:

Meistgelesen

Fund einer teilskelettierten Leiche
Fund einer teilskelettierten Leiche
Gemeinsam stark für Tibet
Gemeinsam stark für Tibet
Große Freundin der kleinen Stacheltiere
Große Freundin der kleinen Stacheltiere
Herbstversammlung
Herbstversammlung

Kommentare