Zum "Fest der Sinne"

Jetzt kommen "de scho wieder"

Mit einer eigenwilligen Kombination aus Volksmusik und Rock/Pop feiert die Formation „DeSchoWieda“ musikalische Erfolge. 

Nach den „Cuba Boarischen“ und „Da Huawa, da Meier und I“ veranstaltet die Gemeinde auch heuer wieder ein Konzert. Am Freitag, 23. Juni, kommt im Rahmen des dritten „Fests der Sinne“ die Formation „DeSchoWieda“ in die Hopfenhalle und präsentiert ihr beeindruckendes musikalisches Repertoire an Mundart-Cover-Songs, sowie Eigenkompositionen.

Seit 2013 gibt es die „Neue Volksmusik“-Band „DeSchoWieda“ und die inzwischen vier jungen Musiker aus dem Erdinger Gau haben bereits in der Erdinger Kreismusikschule gemeinsam Musik gemacht. Besonders beeindruckend ist dabei die musikalische Bandbreite ihrer Songs und der Instrumente, die sie bespielen. Maximilian Kronseder singt und spielt Gitarre und Mundharmonika, Tobias Loechle spielt die Steirische, Kontrabass und Ukulele. Sein Bruder Johannes Loechle spielt Tuba, Bariton, Geige und Flügelhorn und seit 2015 sorgt Felix Ranft am Schlagzeug und den Percussions für den passenden Rhythmus. Mit einem selbstgemachten Video, in dem die Musiker den Charthit „Timber“ von Pitbull in bayerischer Mundart im Auto spielen, erhielten sie über fünf Millionen Klicks im Internet und erlangten Bekanntheit. 2014 erschien ihr Debütalbum „Heid moi ned an moing denga“ und im vergangenen Jahr veröffentlichten sie ihr zweites Album „Genau mei Weda“. Ihre Texte sind herzhaft frech und zweideutig, bayerisch freizügig und gesellschaftskritisch zugleich, aber immer mit dem nötigen Augenzwinkern - denn der Humor wird den Bayern nie vergehen. Neben eigenen Songs werden auch im neuen Programm ihrer „Hint häher wia vorn“- Tour wieder Radiohits gecovered. Die Spice Girls und Justin Timberlake im Trachtengwand? Klingt nach ordentlich Rambazamba. Mit ihrer bayerischen Popmusik bringen sie einen frischen Wind in die traditionelle Volksmusik, der am Freitag, 23. Juni, auch durch die Hopfenhalle wehen wird. Beginn der Veranstaltung ist um 20 Uhr). Für das leibliche Wohl ist gesorgt. Karten gibt es im Rathaus im Zimmer E06 und im Schuhhaus Gebhard.

Quelle: freising-online

Auch interessant:

Meistgelesen

Fund einer teilskelettierten Leiche
Fund einer teilskelettierten Leiche
Gemeinsam stark für Tibet
Gemeinsam stark für Tibet
Große Freundin der kleinen Stacheltiere
Große Freundin der kleinen Stacheltiere
Herbstversammlung
Herbstversammlung

Kommentare